FAQ - Häufig gestellte Fragen



Weshalb ist das Digitalisieren von analogen Bildern sehr zu empfehlen ?

Alle analogen Bildträger unterliegen einem Alterungsprozess! Auch wenn man seine Dias kühl und trocken
lagert, werden sie von Jahr zu Jahr schlechter. Die Farbstoffe des Filmmaterial können sich verändern oder verblassen.
Es kann zu Ablagerunden von Staub und anderen Fremdkörpern sowie zu Beschädigungen kommen.

nach oben



Jetzt digitalisieren oder noch ein paar Jahre warten bis die Technick noch fortgeschrittener ist ?

Diese Frage beantwortet eigentlich schon der obere Beitrag. Nun noch etwas zur heutigen verfügbaren Technik:
Moderne Filmscanner schaffen eine Auflösung von 4000ppi oder mehr, bei einer Farbdichte von bis zu 48 Bit.
Das sind ungefähr 280 Billionen unterschiedliche Farbtöne oder 65500 verschiedene Grautöne bei S/W-Bildern.
Ein normales KB-Dia enthält selten Informationen die einer Auflösung größer 2700ppi entsprechen.
Sie sehen, die heutigen Filmscanner der oberen Preisklasse genügen voll und ganz unseren Ansprüchen.

nach oben



Welche Auflösung ist für meine Bilder die Richtige ?

Für Auflichtvorlagen (Fotos, Dokumente etc.) genügt in den allermeisten Fällen eine Auflösung von 300-600ppi.
Wählt man eine höhere Auflösung, steigt nur die Datenmenge an, ohne dass sich die Qualität entscheidend verbessert.
Anders sieht es bei Dias und Negativen aus. Ein normales Dia besitzt selten eine Auflösung, die größer als 2700ppi ist.
Trotzdem macht es Sinn Dias mit 4000ppi zu scannen, da es beim Scannvorgang zu Störeffekten wie
Aliasing, Interferenzen usw. kommen kann. Das hängt mit den Unterschieden zwischen Scan- und Bildauflösung zusammen.
Je höher die Scanauflösung desto seltener kommt es zu Störeffekten.

nach oben



Wer kann meine Bilder sehen und kann ich sicher sein, dass nichts an Dritte weitergegeben wird ?

Ihre Bildvorlagen werden per Hand in den Scanner eingelegt und am Monitor wird das Ergebnis kontrolliert.
Unser oberstes Gebot heist Diskretion! Wir garantieren, dass eine Weitergabe Ihrer Bilder ausgeschlossen ist.
Der Rechner der mit dem Scanner verbunden ist hat keinen Netzwerk- und Internetanschluß.

nach oben



Was versteht man unter den digitalen Bildkorrekturverfahren der Nikonscanner ?

Digital ICE ist eine Funktion die automatisch Bildfehler, die durch Störungen auf der Filmoberfläche wie Staub und
Kratzer hervorgerufen werden, entfernt und rekonstruiert die Details der korrigierten Bildstellen.

Digital ROC ist ein Verfahren, welches die Farbverschiebung bei älteren Bildmaterial analysiert und die ursprünglichen
Farben wieder herstellt.

Digital GEM reduziert Störungen, die durch das Filmkorn hervorgerufen werden. Die Funktion analysiert die Körnigkeit
der Filmsorte und berechnet auf Basis der gewonnenen Daten sowie der Farb-und Helligkeitsverteilung der Vorlagen ein
scharfes Bild ohne sichtbares Korn oder andere störende Strukturen.

Digital DEE ist eine Funktion, die verloren geglaubte Details in überstrahlten Lichterbereichen oder scheinbar
unterschiedslosen Schattenbereichen zum Vorschein bringt. Digital DEE kann beispielsweise die Unterbelichtung von
Motiven ausgleichen, die bei Gegenlicht aufgenommen wurden, oder die Überbelichtung sehr heller Motivbereiche
kompensieren.

ohne digital-ICE
ohne digital-ROC
ohne digital-DEE
ohne digital-GEM

ohne digital-ICE                        ohne digital-ROC                        ohne digital-DEE                        ohne digital-GEM


mit digital-ICE
mit digital-ROC
mit digital-DEE
mit digital-GEM

mit digital-ICE                           mit digital-ROC                           mit digital-DEE                           mit digital-GEM


weitere Beispiele

nach oben

Wie verpacke und versende ich meine Bildvorlagen am sichersten ?

Gerahmte Dias versenden Sie am sichersten im Diamagazin oder Archivboxen. Um ein herausfallen der Dias zu vermeiden
sichern Sie die Dias mit einem Klebestreifen. Dias bitte nur ohne Glasrahmen verwenden, da Verunreinigungen und Kratzer
auf der Filmoberflöche unter Glas nicht beseitigt werden können.


Dia-und Negativstreifen sind am besten in Archivhüllen oder Filmtaschen aufgehoben.


Bei Ihren Bildern handelt es sich um Unikate, die bei Verlust nicht wieder zu ersetzen sind.
Schicken Sie uns Ihre Bilder deshalb per Paket oder Einschreiben.

nach oben


Wie lange dauert die Bearbeitung meines Auftrages ?

Ihr Auftrag wird innerhalb von 3-4 Werktagen bearbeitet. Sollte die Bearbeitung länger dauern, zum Beispiel auf Grund hoher Stückzahlen und
aufwendiger Bildbearbeitung, teilen wir Ihnen den ungefähren Zeitpunkt der Fertigstellung Ihres Auftrages mit.

nach oben



Wie viele Fotos passen auf eine CD ?

Das ist abhängig von der Auflösung, der Kompression und dem Dateiformat in welches die Bilder abgespeichert werden.

Dateiformat Scanauflösung Kompression / Qualität Dateigröße Bilder pro CD (700 MB)
JPEG 4000 ppi ausgezeichnete Qualität 30 - 34 MB 20 - 24 Bilder
JPEG 4000 ppi hohe Qualität 6 - 7 MB 105 - 125 Bilder
JPEG 4000 ppi ausgewogene Qualität 2,5 - 3 MB 250 - 300 Bilder
JPEG 4000 ppi gute Kompression 1,5 - 2 MB 370 - 500 Bilder
JPEG 2700 ppi ausgezeichnete Qualität 13 - 14 MB 52 - 56 Bilder
JPEG 2700 ppi hohe Qualität 2,5 - 3 MB 250 - 300 Bilder
JPEG 2700 ppi ausgewogene Qualität 1 - 1,5 MB 500 - 680 Bilder
JPEG 2700 ppi gute Kompression 500 - 600 KB 1100 - 1500 Bilder
JPEG 2000 ppi ausgezeichnete Qualität 7 - 8 MB 90 - 100 Bilder
JPEG 2000 ppi hohe Qualität 1,4 - 2 MB 450 - 570 Bilder
JPEG 2000 ppi ausgewogene Qualität 600 - 650 KB 1070 - 1250 Bilder
JPEG 2000 ppi gute Kompression 350 - 400 KB 1800 - 2150 Bilder
TIFF 4000 ppi unkomprimiert 90 - 100 MB 7 - 8 Bilder
TIFF 2700 ppi unkomprimiert 39 - 42 MB 17 - 19 Bilder
TIFF 2000 ppi unkomprimiert 21 - 24 MB 31 - 36 Bilder

nach oben

 

AGB  •  Impressum

©  2010 - 2011 www.foto-dia-digitalservice.de  •  Design von Marcel Streibel